KITA ST. MICHAEL  |  INGELHEIM

Der Neubau der viergruppigen Kindertagesstätte wurde so auf dem Grundstück platziert, dass der vorhandene Kieferbaumbestand erhalten bleibt und die Gruppenräume sich über großzügige Verglasungen zum Freibereich öffnen. 

Die vorgelagerte Holzterrasse im Süden verbindet den Innenraum mit dem Außenraum, das Baumdach der Kiefern setzt sich fort über das Vordach und schafft so die Verbindung ins Gebäude hinein. 

Die Grundrissgliederung setzt die Idee um, dass die Kinder als Gemeinschaft in der Kita zusammenleben wie in einem kleinen Dorf – die Nutzungsbereiche sind als eigenständige Baukörper dargestellt, die durch Straßen und Wege verbunden sind. Mit der Materialwahl und dem Farbkonzept im Innenraum soll eine wertige Lebensumwelt für die Kinder geschaffen werden. 

Die Außenwände sind als monolithisches Ziegelmauerwerk ohne Wärmedämmverbundsystem konzipiert, mineralisch verputzt. Als Fenster und Fassaden wurden hochwertige Holzfenster eingesetzt mit einer Aluminiumschale auf der Außenseite. 

Das Material Holz wird im Innenausbau wiederaufgenommen in der Akustikdecke in der Halle aus Weißtanne. Der Bodenbelag besteht aus Kautschuk. Einbaumöbel mit hellen Oberflächen in allen Räumen vervollständigen die ruhige und klar gegliederte Innenraumgestaltung. Kräftige Kontrastfarben werden sparsam eingesetzt und akzentuieren die Gruppenraumzugänge.